• Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon

Human Modified Moving Images

 

Bautzen - Gesichter einer Stadt (AT)

in Produktion

Eine Dokumentarserie über die sächsische Stadt Bautzen und ihre Gesichter. Mit Menschen die in Bautzen leben, ob schon immer oder wieder oder zugewandert... eine authentische Annäherung an ihre Bewohner und ihr gesellschaftliches Denken in Zeiten politischer Unruhe. Produziert für arte.

Dokumentarfilm über die Dresdner elektronische Musikszene ... von Anfang der 90er bis heute

 
Strongbow - And We Ride

2019, Cinematography

Kleiner, aber feiner Musikvideodreh für die Dresdner Punkband Strongbow zur Promotion ihres Albums Defiance.

 

Weltstadt Dresden

2010  Cinematography

Eine Französin zeigt ihre neue Heimatadt

Bad Schandau

Imagefilm für den Heilbäderverband Sachsen im Kurort Bad Schandau

TU Dresden

2013 Cinematography

Imagefilm für die Technische Universität Dresden

 

Leistungen

Erstellen und Gestalten von Bewegtbildaufnahmen mit professioneller Licht- und Kameratechnik, zB. mit Vollformatkamera Sony PXW - FS7. In Zusammenarbeit mit anderen filmüblichen Gewerken kann ein individuelles Konzept erstellt werden für Dokumentarfilm, Fiction, Imagefilm, Werbung oder Fernsehproduktionen.

BIO

CONTACT

Als Kameramann zu arbeiten, heißt für mich sich einem Motiv zu verschreiben. Dies kann ein Bild sein, eine Szene, eine Handlung. Die Wirklichkeit daraufhin mit den Mitteln der Technik an ein rechteckiges Format zu passen, ist die Herausforderung. Dabei steht immer der Inhalt im Vordergrund. Arbeite ich für eine Reportage, ist der Augenblick essentiell wichtig. Diesen zu treffen, zu suchen und zu finden, verlangt intuitives Arbeiten mit dem Protagonisten, dem Milieu und nicht zuletzt mit der Kamera. Bei fiktiven Inhalten verhält es sich meiner Ansicht nach genauso, nur kann ich diesen Augenblick zur Perfektion inszenieren. Mit Licht zu spielen, ästhetisch zu manipulieren, Kontraste zu schaffen – mit einem Team verschiedenster Gewerke zusammen zu arbeiten um im Bild das ersehnte Moment zu sehen, macht nicht nur Spaß, sondern befriedigt ein kreatives Bedürfnis, sowohl für die Filmschaffenden, als auch für den Betrachter. Somit ist für mich das Entstehen eines filmischen Produkts immer auch ein gesellschaftskulturelles Unternehmen. Sein Handwerk zu beherrschen, heißt aber auch ökonomisch mit zu denken und im Rahmen dessen das Beste zu erreichen…ob für die Nachrichten, das Magazin, die Sportberichterstattung, Der LowBudget-Kurzfilm, der Dokumentarfilm aus Überzeugung, die geförderte Spielfilmproduktion oder der gut bezahlte Imagefilm.

Roman Schlaack
schlaack.3ye@gmail.com
Tel.: 0049-(0)179-139 1621